Nachrichtenarchiv

Meldung vom 20. Juli 2018

Auch in Düsseldorf spart die Zeitumstellung keine Energie ein

Viele Düsseldorfer leiden jedes Jahr unter der Zeitumstellung. Symptome können Verdauungsprobleme, zu hoher Blutdruck oder Müdigkeit sein, hat uns ein Schlafmediziner bestätigt. Die EU-Kommission hat jetzt eine Umfrage gestartet, durch die sie feststellen möchte, ob die Zeitumstellung überhaupt sinnvoll ist. 1980 wurde die Zeitumstellung eingeführt mit dem Ziel, mehr Energie einzusparen. Denn wenn wir mit der Sonne aufstehen, verbrauchen wir weniger elektrisches Licht - so die Theorie. Wir haben deshalb bei den Düsseldorfer Stadtwerken nachgefragt, welche Folgen eine Abschaffung auf unseren Energieverbrauch hätte. Die Antwort ist kurz und knapp: vermutlich keine! Das zeigt zumindest ein Vergleich vom Tag vor und nach der Zeitumstellung: In Düsseldorf gibt es keine nennenswerten Unterschiede beim Energieverbrauch.      

20.07.2018 - 03:55

Holen Sie sich den Antenne Düsseldorf Morgen-Newsletter

Morgens um 08:00 Uhr in Ihrer Inbox oder auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Wir schicken keinen Spam und am Wochenende gibt es unsere Nachrichten aus Düsseldorf auch etwas später.

E-Mail Format
* Pflichtfeld